Anzeige
Anzeige
  • Fluke legt eins drauf

    Fluke bietet den Kunden, die Produkte dieses Herstellers zwischen dem 15. Februar 2021 und dem 30. Juni 2021 kaufen, ein kostenloses Fluke-Produkt an.

    • veröffentlicht am 17. Februar 2021
  • Bis zu 3.800 Euro pro Minute einsparen

    Durch das Erkennen verborgener Lecks die Kosten ungeplanter Ausfallzeiten vermeiden

    • veröffentlicht am 11. Januar 2021
  • Fluke legt eins drauf

    Wer jetzt ein Fluke Messgerät kauft, bekommt ein zweites Gerät dieses Herstellers gratis mit dazu.

    • veröffentlicht am 7. September 2020
  • Fluke mit Cashback-Aktion

    Kunden erhalten auf den Kauf von Fluke Messgeräten in der Zeit vom 15. Juli bis zum 31. August 2020 Geld zurück.

    • veröffentlicht am 22. Juli 2020
  • Good-bye Prüftechnik CM

    Ab dem 27. Juli werden die Geschäfte der Prüftechnik Condition Monitoring GmbH auf die Fluke Deutschland GmbH übertragen.

    • veröffentlicht am 14. Juli 2020
  • Leckagen ruckzuck lokalisieren

    Mit einer neuartigen Industrie-Schallkamera lassen sich Druckluftundichtheiten innerhalb von Minuten finden.

    • veröffentlicht am 22. Oktober 2019
  • Druckluftundichtheiten in wenigen Minuten finden

    Mit der neuen Industrie-Schallkamera Fluke ii900 können Instandhaltungsteams optisch Druckluft-, Gas- und Vakuumsystemlecks lokalisieren. Lecks sind innerhalb von Minuten zu finden, so der Hersteller.

    • veröffentlicht am 6. August 2019
  • Die Details zur Norm IEC 61000-4-30 Klasse A

    Messverfahren, zeitliche Aggregation, Genauigkeit und Auswertung

    • veröffentlicht am 12. Juli 2019
  • Fluke-Wärmebildkameras mit hoher Auflösung

    Die Wärmebildkameras Ti401 Pro und TiX501 verfügen sowohl beim Detektor als auch auf dem Bildschirm über eine Auflösung von 640 x 480 Pixel. Damit sind scharfe und detailreiche Wärmebilder möglich.

    • veröffentlicht am 26. Juni 2019
  • Dinge (vorher-)sehen, die nicht zu sehen sind

    Sonden für neue Videoskope von Fluke erfüllen auch die Schutzart IP 68

    • veröffentlicht am 17. Dezember 2018