Anzeige
Anzeige

TÜV Süd auf der Achema

von am 28. Mai, 2018

Auf der Messe in Frankfurt präsentiert TÜV Süd in Halle 9.1, Stand C39 vom 11. bis 15. Juni 2018 sein Produktportfolio für sichere, zuverlässige und wirtschaftliche Prozessanlagen.

In ihren Analysen untersuchen die Experten von TÜV Süd Chemie Service alle potenziellen internen und externen Gefahren, sowohl aufklärend im Rahmen von Unfall- bzw. Ereignisanalysen, als auch vorausschauend und methodisch.

Durch den verstärkten Einsatz risikobasierter systematischer Sicherheitsbetrachtungen wird die Beurteilung der Zuverlässigkeit und der Eintrittswahrscheinlichkeit eines Ereignisses, aber auch der Schutzeinrichtungen zur Verhinderung von Ereignissen immer wichtiger.

In ihrem gemeinsamen Vortrag machen die Sachverständigen Christian Eberle und Rainer Semmler (beide TÜV Süd Chemie Service) deutlich, dass das Verständnis für die Fehlerquellen und ihren Einfluss auf die Zuverlässigkeit entscheidend für die richtige Einschätzung und Auswahl der geeigneten Maßnahmen ist und dass es hier noch einige Missverständnisse gibt.

Auf dem Achema Kongress 2018 wird in der Session Materials and Processing – Coatings and Corrosion Inhibition über verschiedene Schutzkonzepte gegen Korrosion gesprochen. In fünf Vorträgen werden Themen wie Dünnschichtsysteme, keramische Schichten gegen Biokorrosion, nanostrukturierte Schichten oder Designmöglichkeiten zur Verhinderung von Korrosion unter Isolierungen (CUI) präsentiert.

Links:

www.tuev-sued.de/chemieservice

Die Experten begleiten Projekte und Anlagen vor Ort mit spezifisch angepassten Leistungspaketen entlang der gesamten Anlagenprozesskette über den gesamten Lebenszyklus hinweg. Bild: TÜV Süd

Artikel per E-Mail versenden