Anzeige
Anzeige

Ursachenanalyse vermeidet zukünftige Schäden

von am 15. Dezember, 2020

Was war die Ursache für einen Schaden? Die Beantwortung dieser Frage ist oftmals schwierig und gleicht bei großen Industrieanlagen oft der sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen – denn viele Prozesse laufen ineinander, zahlreiche Faktoren sind beteiligt und oft lassen sich nicht alle relevanten Punkte einfach analysieren. Die Experten von Merkle & Partner nutzen daher im Rahmen einer methodischen Vorgehensweise Simulationsberechnungen, um entsprechende Schadensanalysen anzustellen. Was dabei möglich ist, zeigt das exemplarische Beispiel eines defekten Rohrbündeltrockners.

Na, neugierig geworden? Kein Problem! Wenn Sie Interesse haben, die aktuelle Ausgabe zu lesen, stöbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Den oben genannten Artikel finden Sie dort auf Seite 20.

Links:

www.merkle-partner.de

Nach der Feststellung eines Ausbruchs des Wellenzapfens wurden die Risse genau untersucht. Ist die Schadensursache eindeutig bekannt, können Reparaturmaßnahmen abgeleitet und die Erfahrungen bei Neukonstruktionen genutzt werden. Bild: Merkle & Partner

Artikel per E-Mail versenden