Anzeige
Anzeige

Vorsicht vor der Sonne

von am 25. Juni, 2018

Zu viel Sonneneinstrahlung hat unerwünschter Folgen. Darauf macht die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) aufmerksam. Akut ist dies beim Sonnenbrand spürbar. Längerfristig können neben der sonnenbedingten Hautalterung in Form von vorzeitiger Faltenbildung oder Altersflecken durch die UV-Strahlung auch verschiedene Formen von Hautkrebs auftreten.

Das Merkblatt „Arbeiten im Freien – Gefährdung durch natürliche Sonnenstrahlung“ (A 023-1) der BG RCI erklärt die Grundlagen der UV-Strahlung und ihre Auswirkungen, unterstützt bei der Bewertung und Beurteilung der Belastung und zeigt Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln auf.

Dabei werden u. a. die folgenden Fragen beantwortet: Wie wirkt die Sonnenstrahlung auf die Haut? Was bedeuten Eigenschutzzeit, Hauttyp, Lichtschutzfaktor oder UV-Index? Wie kann man die Haut vor zu viel UV-Strahlung schützen?

Das Merkblatt richtet sich an Unternehmer, Führungskräfte und Sicherheitsbeauftragte.

Links:

http://downloadcenter.bgrci.de

Das Thema Sonnenschutz wird noch ergänzt durch die neue Publikation „Arbeiten im Freien – Gefährdung durch natürliche Sonnenstrahlung (KB 015), die v. a. für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in zusammengefasster Form konkrete Handlungsanweisungen bereithält. Bild: BG RCI

Artikel per E-Mail versenden