Anzeige
Anzeige

Wartung mithilfe einer echt schlauen Brille

von am 15. Februar, 2019

Im Rahmen einer mehrmonatigen Pilotphase in unterschiedlichen Produktionsstätten testete Leadec nun Datenbrillen in der Instandhaltung. Mit den entsprechenden Anwendungen für Datenvisualisierung fungieren sie als Assistenten für die effiziente Wartung direkt an der Anlage.

„Unsere Techniker vor Ort haben es mit ganz unterschiedlichen Fertigungslinien und potenziellen Störfällen zu tun“, weiß Theodor Malcotsis, Leiter Project Development im Product Management Central Europe, und ergänzt: „Um hier jederzeit eine optimale Service- und Anlagensicherheit zu garantieren, dient die Datenbrille mit ihrer Mixed-Reality-Technologie als Verbindung zu unserem globalen Netzwerk aus Instandhaltungs-Experten.“

Über ein einfach zu bedienendes Menü kann sich der Techniker dabei aktuelle Daten der Maschine anzeigen lassen und im Bedarfsfall Kontakt zu einem Experten aufnehmen. Per Live-Video werden Bauteile gezielt im Sichtfeld markiert und die konkreten Handlungsschritte zur Problembehebung abgestimmt.

Die Vorteile für Kunden sind klar: Die Anlage ist auch bei komplexen Problemen deutlich schneller wieder in Betrieb. Gleichzeitig kann die Datenbrille mit dem entsprechenden IT-System zur Synchronisierung verknüpft werden. Das führt zu einer erhöhten Transparenz.

Links:

www.leadec-services.com

Die eingesetzten Techniker profitieren von einem maximalen Handlungsfreiraum, da beide Hände eingesetzt werden und lediglich das Sichtfeld digital um Einblendungen angereichert wird. Bild: Leadec

Artikel per E-Mail versenden