Anzeige
Anzeige

Werkzeuge öffnen in Sekunden

von am 23. November, 2020

Das händische Öffnen von tonnenschweren Werkzeugen mit Vorschlaghammer und Montiereisen war gestern. Sicherer und vor allem schneller geht das Werkzeughandling mit dem neuen Tool Separator von Rud.

Anne Kühling, Produktmanagerin im Bereich Fördern und Antreiben bei Rud Ketten Rieger & Dietz, erklärt: „Oft werden in den Betrieben tonnenschwere Werkzeuge von Hand geöffnet, am Kran und mit Vorschlaghammer und Montiereisen. Das kann, je nach Werkzeug, von einer halben Stunde bis zu drei Stunden dauern und bis zu drei Mitarbeiter gleichzeitig in Anspruch nehmen. Oder es werden andere Maschinen für das Öffnen des Werkzeugs belegt und ‚missbraucht‘, wie Spritzgussmaschinen oder Tuschierpressen. Da musste dringend eine Lösung her.“

Genau diese bietet das Unternehmen nun mit dem Tool Separator. Statt drei Stunden und drei Mitarbeiter braucht dieser nur maximal fünf Minuten und eine Person für den gesamten Prozess. Der Werkzeugöffner arbeitet mit einer Öffnungs- und Schließkraft von 50 kN (entsprechend 5 Tonnen). Eine SPS-Steuerung kontrolliert den Betrieb und sorgt für ein sanftes Öffnen und präzises Schließen der Werkzeughälften: Die Kraft lässt sich von theoretisch 0 bis 55 kN einstellen, die Geschwindigkeit von 0 bis 2.000 mm pro Minute.

Nach dem kontrollierten Öffnen kann der Mitarbeiter direkt an den beiden Werkzeughälften auf dem Tool Separator arbeiten, für kleinere Reparaturen oder Instandsetzungen. Das wiederum reduziert Stillstandzeiten. Die Sicherheit dabei ist garantiert. Denn solange sich ein Mensch zwischen den beiden Werkzeughälften befindet, lässt sich der Tool Separator nicht bedienen – weder per Knopf an der Maschine noch per Fernsteuerung.

Links:

www.rud.com

„Mit seinem elektrischen Antrieb ist der Tool Separator eine echte Besonderheit, denn wir haben komplett auf die Hydraulik verzichtet. Diese braucht nämlich nicht nur mehr Wartung, sondern auch mehr Platz, wegen des zusätzlichen Hydraulikaggregats. Der Tool Separator hingegen ist ein kompaktes All-in-One-System“, erklärt Walter Lais, Konstrukteur bei Rud Ketten Rieger & Dietz. Bild: Rud

Artikel per E-Mail versenden