Anzeige
Anzeige

Win-win-win-Situation statt Fachkräftemangel

von am 14. Februar, 2020

Es gibt hierzulande noch zahlreiche Menschen, die noch nicht vernünftig in den Arbeitsmarkt integriert sind. Derer nimmt sich beispielsweise das IZB an. Dass und wie es funktioniert und warum unterm Strich wirklich alle profitieren, erklären die Geschäftsführerin des IZB, Christiane Siebert, und Ludger Boeck, der Geschäftsführer des Industriedienstleisters Maschinenbau Ludger Boeck GmbH, im gemeinsamen Interview.

Na, neugierig geworden? Kein Problem! Wenn Sie Interesse haben, die aktuelle Ausgabe zu lesen, stöbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Den oben genannten Artikel finden Sie dort auf Seite 6.

Links:

www.iz-b.de

www.maschinenbau-lb.de

Christiane Siebert und Ludger Boeck stellen im gemeinsamen Interview einen Ausbildungsansatz vor, mit dem man dem Fachkräftemangel entgegenwirken kann. Bild: B&I

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden