Anzeige
Anzeige

Kabeldiagnosen statt Ausfällen

von am 29. Juni, 2022

Im laufenden Betrieb von Hochspannungskabelsystemen fallen drohende Probleme wie zum Beispiel unentdeckte Montagefehler, Alterung und Materialermüdung oder äußere Einflüsse meist nicht auf. Risiken bleiben dadurch oft unentdeckt – die Vermeidung von Aus- und Störfällen scheitert. Die Schweizer Experten des Kabelherstellers Brugg Cables empfehlen, um Kabelschäden zu entdecken, vor Ort eine Kombination verschiedener Diagnosemethoden (Diagnosemix), die den Zustand und die Risiken des Kabelsystems am besten abbilden.

Na, neugierig geworden? Hierbei handelt es sich um einen Beitrag aus einer Printausgabe der B&I Industrie-Zeitung.

Wenn Sie Interesse haben, die aktuelle Ausgabe zu lesen, stöbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Den oben genannten Artikel finden Sie dort auf Seite 17.

Links:

www.bruggcables.com

Detaillierte Kabeldiagnosen verlängern die Lebensdauer von Hochspannungskabelsystemen. Worauf es dabei ankommt, wissen die Experten von Brugg Cables. Bild: Brugg Cables

Artikel per E-Mail versenden