Anzeige
Anzeige

Neue Studie sieht Ultimo als Marktführer

von am 21. Juni, 2022

Ultimo gehört zu den Unternehmen, über die in einer neuen Studie von Verdantix berichtet wird. Doch nicht nur das …

Dank des Inputs von Hunderten befragten Fachkräften bietet die Verdantix-Studie mit dem Titel „Der grüne Quadrant: Enterprise Asset Management-Software 2022“ einen umfassenden und detaillierten Vergleich der wichtigsten Softwareanbieter, die aktuell den EAM-Markt beliefern. Die Studie beinhaltet auch Profile all dieser Anbieter und beschreibt die unterschiedlichen, von ihnen angebotenen Softwarelösungen.

„Der von Verdantix veröffentlichte Bericht platziert uns an der Spitze im Bereich EAM-Innovation“, freut sich Ewout Noordermeer, Chief Marketing Officer, Ultimo. „Dies ist eine erneute wichtige Bestätigung für Ultimo und für das, was wir auf dem EAM-Softwaremarkt erreichen“, so Ewout Noordermeer, Chief Marketing Officer von Ultimo. „Eine fortschrittliche EAM-Lösung zu haben ist für moderne Unternehmen von fundamentaler Bedeutung. Hierdurch werden innerhalb der Abteilungen Informationssilos aufgelöst, was den Wissensaustausch erleichtert und Unternehmen den Weg zu produktiveren, sicheren und nachhaltigen Strategien des Anlagenmanagements weist.“

Laut der Studie stehen beim globalen EAM-Softwaremarkt „derzeit die Aspekte Kosteneinsparungen, Digitalisierungsprogramme für Instandhaltungsstrategien, die Verschmelzung digitaler Systeme und Nachhaltigkeit im Vordergrund“.

Weiterhin wird ausgeführt, dass die Ausgaben für EAM-Software „eine steigende Tendenz aufweisen und die Anbieter bestrebt sind, sich durch verbesserte mobile und tragbare Funktionalität, schnelle Umsetzung, smarte Integration und die Analyse in Bezug auf vorausschauende Instandhaltungsstrategien voneinander abzugrenzen.“

Links:

www.ultimo.com

Ultimo Software Solutions ist der Anbieter der Enterprise Asset Management (EAM) Cloud-Plattform „Ultimo“. Die Software wird von mehr als 2.200 Kunden weltweit in den Bereichen Fertigung, Gesundheitswesen, Logistik, Infrastruktur und Versorgungsunternehmen eingesetzt. Bild: Ultimo

Artikel per E-Mail versenden