Anzeige
Anzeige

Vereinfachte Installation von zylindrischen Dehnungsmessstreifen

von am 19. März, 2021

Die Installation von zylindrischen Dehnungsmessstreifen zur Messung von Dehnung, Kraft und Schwingungen in Schrauben, wird dank eines speziellen neuen Klebstoffs einfacher.

Schrauben werden als Verbindungselemente in einer Vielzahl von Bauteilen wie Motoren, Turbinen, Ventilatoren, Generatoren, Rädern und Propellern verwendet. Sie sind in der Regel röhrenförmig, so dass es schwierig ist, ihr Verhalten mit einem typischerweise flachen Dehnungsmessstreifen zu überwachen.

Stattdessen können zylindrisch geformte Dehnungsmessstreifen eingesetzt werden, die jedoch aufgrund ihrer Konstruktion schwieriger an Prüfobjekten zu installieren sind.

Zur Lösung dieses Problems hat Hottinger, Brüel & Kjaer (HBK) den Klebstoff EP70 entwickelt, mit dem Ingenieure zylindrische Dehnungsmessstreifen sicher und zuverlässig im Inneren von Schrauben anbringen können.

Der Klebstoff härtet unter Temperatureinwirkung und eignet sich für die Verwendung in Anwendungsfeldern mit einem großen Temperaturbereich (von minus 40 Grad Celsius bis plus 70 Grad Celsius.

Links:

www.hbm.com/de/9698/ep70-klebstoff-fuer-zylindrische-dehnungsmessstreifen/

www.hbkworld.com

Der Klebstoff bietet einen großen Temperatureinsatzbereich. Deshalb ist er für viele Branchen wie Automobil, Transport und Fertigung geeignet. Bild: HBK

Artikel per E-Mail versenden