Anzeige
Anzeige

Grüne Präsenz in Werkshallen

von am 9. November, 2018
pflanzen-in-fertigung_volkswagen-ag

Volkswagen verzeichnet klare Entspannung auf den innerbetrieblichen Verkehrswegen, seit diese von Pflanzen gesäumt sind. Ähnliche Beobachtungen machen Unternehmen in vielen Branchen, erklärt Lutz-Peter Kremkau, Sprecher des bundesweiten Verbunds ‚die Raumbegrüner‘: „Auch die Wissenschaft hat vielfach bestätigt, dass Pflanzen enorm effektiv Stress abbauen.“

In Wolfsburg wurden die Pflanzen vor über fünf Jahren in den Büros und in der Fabrikation aufgestellt und deren Wirkung seither beständig analysiert.

Das Ergebnis: „Die Pflanzen wirken als ruhiger, harmonisierender Pol inmitten der Tageshektik, das übt auch einen Effekt auf die Psyche der Mitarbeiter aus und hat messbar positive Auswirkungen auf den Fahrverkehr“, berichtet Torsten Cramm, Sprecher Volkswagen Wolfsburg.

Er ergänzt: „Wir haben sie nicht nur wegen ihrer Sauerstoff-Produktion dort platziert. Sie üben auch einen positiven Effekt auf die Verfassung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus.“

Die Pflanzen werden dabei gerade dort eingesetzt, wo Platz und Zeit knapp sind, und reduzieren die Zahl der Störfälle – zum Beispiel an Fahrwegen, die stark befahren sind, sei es von Neuwagen innerhalb der Produktionswege oder vom Logistikverkehr. Mittlerweile sorgt eine VW-eigene Gärtnerei für das Grün auf zwei Quadratkilometer Werksflächen.

Links:

www.dieraumbegruener.de

Auch andere namhafte Automobilproduzenten haben nach erfolgreichen Testläufen mit der professionellen Begrünung von Büros (BMW-Studie) die Bepflanzungen konsequent auf ihre Produktionsbereiche ausgeweitet. Bild: Verbund „die Raumbegrüner“

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden