Anzeige
Anzeige

Schaltschrankreinigung reduziert Systemausfälle

von am 4. April, 2024

Durch die Reinigung mit dem patentierten „Egger KDL-Verfahren“ können Schaltschränke berührungslos und zerstörungsfrei mit trockener, kalter, Druckluft gereinigt und entstaubt werden.

Fünf Themen sind wesentlich für die regelmäßige Schaltschrankreinigung:

Sicherheit

Ansammlung von Staub kann in Schaltschränken zu Kurzschlüssen oder anderen elektrischen Problemen führen. Staub kann Kriechströme auslösen und sogar zu Bränden führen.

Funktionalität

Staub in Schaltschränken kann die Funktion negativ beeinträchtigen indem sensible Bauteile Fehlfunktionen auslösen. Notabschaltungen sind die Folge und führen zu teuren Betriebsunterbrechungen. Bei regelmäßig gereinigten Schaltschränken wird die Funktionalität deutlich erhöht.

Wartung

Saubere Schaltschränke sind leichter zu warten und zu inspizieren.

Hygiene

In verschiedenen Industrien wie zum Beispiel der Lebensmittelindustrie, der Pharma-Industrie, der chemischen Industrie usw. spielt die Hygiene eine wichtige Rolle. Staubablagerungen und Reststoffablagerungen in Schaltschränken werden bei der Industriereinigung häufig übersehen, da die Schaltschränke verschlossen sind. Hier gilt oft: „Aus dem Auge – aus dem Sinn“.

Pollen, Viren, chemische Reststoffe werden mit der Raumluft in Schaltschränken in minimalen Mengen abgelagert. Über die Zeit entsteht der bei Technikern gefürchtete „Staubbelag“. Analysen haben ergeben, dass dieser Staubbelag oft völlig unerwartete Stoffanalysen ergibt. Die beste Vorsorge ist eine regelmäßige Schaltschrankreinigung durch zertifiziertes Fachpersonal für Arbeiten unter Spannung.

Lebensdauer

Staub und der „Staubbelag“ führen zur Überhitzung von Bauteilen in Schaltschränken. Denn Staub ist ein hochwirksames Isoliermaterial. Dadurch wird die Wärmeableitung von elektrischen Bauteilen behindert und verlangsamt. Überhitzung kann eine der negativen Folgen sein. Das beeinträchtigt die Lebensdauer der Industrieschaltschränke und erhöht den Service und Wartungsaufwand.

Reinigung mit dem Egger KDL-Verfahren

2014 wurde erstmals die Methode „Reinigung mit kalter Trockendruckluft und sonst nichts… (Egger KDL-Verfahren)“ von Erfinder Robert Egger zum Patent angemeldet. Dieses wurde vom Europäischen Patentamt unter der Zahl WO2021/094364 A1 erteilt.

Die Reinigung erfolgt ohne Chemie, ohne Lösungsmittel und Bürsten und das unter Volllast. Durch eine Einhausung und den Einsatz von Entstaubungsanlagen werden bei der Schaltschrankreinigung durch Egger PowAir Cleaning keine benachbarten Anlagen tangiert.

Links:

www.eggerpowair.com

Videos zeigen, wie und wo sich das KDL-Verfahren einsetzen lässt.

Die Industriereinigung gewinnt in verschiedenen Bereichen eine immer größere Bedeutung. Sie ist notwendig, um Betriebssicherheit, Brandlastreduzierung, Wartungsfreundlichkeit und Funktionalität zu gewährleisten. Die berührungslose und zerstörungsfreie Reinigung mit kalter Trochendruckluft kann dabei in unterschiedlichen Bereichen punkten. Bild: Egger PowAir Cleaning GmbH

Artikel per E-Mail versenden