Anzeige

Effizienz von Druckluftsystemen steigern

von am 13. April, 2023

Auf der Hannover Messe zeigt Boge, wie sich Druckluftsysteme mithilfe eines intelligenten Druckluftmanagements einfach analysieren und optimieren lassen.

Hierf├╝r wurde das smarte Service-Tool Boge connect um zus├Ątzliche Anbindungsm├Âglichkeiten erweitert und bietet damit eine gr├Â├čere Vielseitigkeit.

Ganz grunds├Ątzlich erfasst, ├╝berwacht und visualisiert Boge connect alle wichtigen Parameter und vereinfacht damit den administrativen Aufwand f├╝r Anwender. Zudem sind alle relevanten Daten in einer digitalen Maschinenakte hinterlegt.

Die kontinuierliche ├ťberwachung l├Ąsst jederzeit R├╝ckschl├╝sse auf den Zustand der Maschine zu. Durch die Auswertung von Daten k├Ânnen Auff├Ąlligkeiten erkannt und St├Ârungen fr├╝hzeitig behoben werden. Rechtzeitig und automatisch erinnert Boge connect au├čerdem an bevorstehende Wartungen. Die Daten sind in Echtzeit von ├╝berall her abrufbar und auf s├Ąmtlichen mobilen Endger├Ąten verf├╝gbar.

├ťber eine Vielzahl von Schnittstellen lassen sich selbst ├Ąltere Modelle und Fremdfabrikate sowie zahlreiche Komponenten anbinden. Die ├╝berarbeitete Version verf├╝gt ├╝ber neue Interface-Module 2.0 f├╝r den Anschluss von Kompressoren und Zubeh├Ârteilen im losen und fest eingebauten Zustand. Mit dem zus├Ątzlichen 5-fach-Switch mit vier freien Ethernet-Ports k├Ânnen weitere Modbus-TCP-Komponenten angeschlossen werden.

Links:

www.boge.de

Insgesamt bietet Boge connect in der vergr├Â├čerten Schaltschrankversion nun mehr Platz f├╝r Module und damit optimierte Anbindungsm├Âglichkeiten. Besucher der Hannover Messe k├Ânnen am Stand D27 in Halle 7 die Funktionen des weiterentwickelten Service-Tools am Beispiel des Schraubenkompressors C 14 PM testen. Bild: Boge

Artikel per E-Mail versenden