Anzeige
Anzeige

App erleichtert Prüfung, Wartung und Begutachtung

von am 26. September, 2018
reportheld Bild

Der Windparkbetreiber ABO Wind AG stellt seine Datenerfassung bei Inspektionen an den Windkraftanlagen europaweit auf die mobile App Reportheld um. Diese ist in die bestehende Software- und Systemlandschaft integriert und ermöglicht eine mobile Erfassung der projektspezifischen Prüfparameter.

Die Inspektion und Wartung von Windkraftanlagen ist datenintensiv: Ausgangspunkt ist stets die zustandsorientierte Prüfung der elektrischen und mechanischen Komponenten. Auf dieser Grundlage werden vertiefte Sachverständigenprüfungen durchgeführt, Gutachten erstellt und der Bedarf für Reparaturen ermittelt.

Die Menge der Daten, die bei diesen Tätigkeiten erhoben und verarbeitet wird, ist erheblich. Bislang wurden die Informationen zunächst auf Papier erfasst und nach dem Serviceeinsatz am Notebook in die EDV übertragen. Fotos mussten manuell zugeordnet und erfasste Mängel von Hand in eine Fehlerdatenbank eingelesen und dort weiterverarbeitet werden.

Gutachten wurden mit PDF- oder Excel-Formularen erstellt. Für das Reporting an die Kunden wurden PDF-Berichte mit Hilfe einer eigens entwickelten Software erzeugt – alles in allem ein aufwändiger und zeitintensiver Prozess.

Seit Juli 2018 ist dies anders, denn die Techniker sind mit der App Reportheld auf ihren Smartphones oder Tablets in Windparks in Europa unterwegs. Dabei führt die App sie Schritt für Schritt durch den spezifischen Prüfvorgang: mit exakten Informationen zur jeweiligen Windturbine.

Dank eines digital verfügbaren Fehlerkatalogs inklusive RDS-PP Kennzeichnungen werden Mängel direkt vor Ort bauteilspezifisch erfasst und exakt beschrieben.

Per Cloudanbindung synchronisiert die App die erfassten Informationen automatisch mit den weiterführenden Systemen bei ABO Wind, sodass sie dort weiterverarbeitet werden können.

Links:

www.groupxs.com

www.reportheld.com

Die automatische Übertragung in weiterführende System erfolgt ohne Zeitverzug oder Medienbrüche und unter Berücksichtigung der standardisierten Betriebsmittelstrukturen (RDS-PP). Bild: Reportheld

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden