Anzeige
Anzeige

Neuer Geschäftsführer bei der GIS

von am 11. Mai, 2020

André Panné löste zum 01. Mai Dr. Ansgar Niehof in der Geschäftsführung ab

Der scheidende Geschäftsführer Dr. Niehof begann seine Karriere 1993 bei der Gesellschaft für integrierte Systemplanung mbH (GIS). Als Mitglied der Geschäftsführung verantwortete er seit 2012 den Aufbau des Unternehmensbereiches Industrie, betrieb die Integration der GIS in die Robur und akquirierte Neugeschäft im Bereich Enterprise Asset Management im In- und Ausland. Dr. Niehof wird sich nun neuen Aufgaben außerhalb der Robur widmen. Seine Position übernimmt André Panné, der den Bereich Industrie vor allem in Richtung Industrie 4.0 und Digitalisierung ausbauen will.

„Für den Aufbau des Sektors Industrie, sein Engagement und seine Führungsarbeit möchten wir uns bedanken und wünschen Dr. Niehof für die Zukunft viel Glück und Erfolg“, erklärt Bernd Heselmann, Geschäftsführung GIS, und ergänzt: „Gleichsam freuen wir uns, dass wir mit André Panné einen ausgewiesenen Experten der ITK-Industrie als neuen Geschäftsführer gewonnen haben. Wir sind überzeugt, dass Herr Panné gemeinsam mit dem Team der GIS und als Partner der Robur das Netzwerk nach vorne weiterentwickelt.“

André Panné zeichnen mehr als 25 Jahre Führungsverantwortung in der Unternehmensberatung und im Interim-Management für Unternehmen der ITK Industrie aus. Desgleichen gehören umfassende Managementerfahrung in internationalen Konzernen und in Startups in den Bereichen Geschäftsführung, Digitalisierung und Digitale Transformation, Innovationsmanagement, Strategieentwicklung, sowie Projektmanagement, zu seinem Portfolio.

Er jedenfalls freut sich auf die vor ihm liegenden Aufgaben: „Sehr gerne nehme ich die Herausforderung an, die Zukunft der GIS gemeinsam mit Bernd Heselmann zu moderieren und mit dem Team aktiv zu gestalten. Das Thema Enterprise Asset Management ist eine Schlüsselfunktion für die Digitalisierung der deutschen Wirtschaft und die GIS ist mit ihrer Erfahrung und ihrem Portfolio somit Türöffner für die Industrie 4.0.“

Bezugnehmend auf die aktuellen Herausforderungen durch die Cornona-Krise betont das neue Mitglied der Geschäftsführung: „Wir können alle aus dieser Not eine Tugend machen und interne Optimierungsprojekte angehen. Welche Maßnahmen zur Prozessoptimierung oder Effizienzsteigerung lassen sich jetzt vorbereiten? Wo könnte Digitalisierung oder Automatisierung helfen? Welche seit Langem liegen gebliebenen Projektideen können jetzt begonnen werden?“

Links:

www.gis-systemhaus.de

www.robur-industry-service.com

Die GIS unterstützt seit 1984 Kunden in der Instandhaltung bezüglich Organisations- und Prozessberatung sowie der Einführung und Optimierung von IBM Maximo und Infor EAM. Das Unternehmen ist mittlerweile Teil der Robur-Gruppe, die zu den Top 10 Industrieservicedienstleistern in Deutschland gehört. André Panné ist seit Anfang Mai neu in der Geschäftsführung von GIS. Bild: GIS

Artikel per E-Mail versenden