Anzeige
Anzeige

Pirtek während der Pandemie im Einsatz

von am 31. März, 2020

Hydraulikdienstleister unterstützt beim Erhalt der Lieferketten, auf Baustellen und in der Landwirtschaft – gerade jetzt.

Es sind die zahlreichen Geschäftspartner aus Baugewerbe, Transport und Verkehr, Abfall- und Entsorgung und der produzierenden Industrie mit ihren Lieferketten, die den Warenverkehr in diesen Tagen aufrechterhalten.

„Deshalb wird auch der mobile Hydraulikservice während der Pandemie nicht stillstehen. Pirtek wird weiterhin seinen Beitrag zum Erhalt der systemrelevanten Infrastruktur leisten und damit auch seinen Teil zur Versorgung der Gesellschaft beitragen“, so das Unternehmen in einer aktuellen Stellungnahme.

Dabei ist der Dienstleister mit der dezentralen Struktur und den mobilen Services gut für diese Notsituation aufgestellt: 82 Center mit über 300 mobilen Servicefahrzeugen gewährleisten einen bundesweit flächendeckenden Präsenz, schnell und rund um die Uhr.

Bei Schäden an Hydraulikschlauchleitungen genügt ein Anruf oder eine Nachricht des Kunden, um die mobile Hydraulikwerkstatt innerhalb der nächsten Stunde zum Ort des Defekts zu rufen. Die Servicefahrzeuge sind mit allen notwendigen Maschinen und Werkzeugen ausgerüstet. Und die Servicetechniker sind in der Lage – das ist in Zeiten „von Abstand halten“ besonders wichtig – die meisten Einsatzfälle ohne zusätzliche Unterstützung zu erledigen.

Dabei findet der Kundenkontakt unter Wahrung der notwendigen Sicherheitsstandards statt: So gibt es kein Händeschütteln mehr, es werden mindestens 2 Meter Abstand voneinander gehalten; Wandwaschbecken in den Werkstattwagen ermöglichen regelmäßiges Händewaschen. Selbst auf die digitale Unterschrift auf den iPads wird aus Sicherheitsgründen derzeit verzichtet.

Links:

www.pirtek.de

„In dieser besonderen Situation sind es insbesondere unsere Servicetechniker, auf die wir uns verlassen können. Sie sind draußen beim Kunden und stehen – genau wie das Pflegepersonal und Ärzte in Kliniken, die Verkäufer im Einzelhandel und andere Dienstleister – an vorderster Front“, so Michael Thiehofe, Geschäftsführer Pirtek Deutschland & Austria GmbH. Bild: Pirtek

Artikel per E-Mail versenden