Anzeige
Anzeige

Bachmann electronic erzielt Rekordumsatz

von am 23. April, 2024

Bachmann electronic verzeichnete im Jahr 2023 einen neuen Rekordumsatz von 104 Millionen Euro, was einem moderaten Anstieg gegenüber dem Vorjahr (102 Millionen Euro) entspricht. Das gab der Automatisierungsspezialist vor Kurzem bekannt.

Automatisierung, Netzmessung und -Schutz, Visualisierung und Zustandsüberwachung von Maschinen und Anlagen: Das ist die Welt von Bachmann. Mit Headquarter im österreichischen Feldkirch und 19 Standorten weltweit ist Bachmann ein international ausgerichtetes, expandierendes Unternehmen.

Im Bereich der Windkraftautomation hat Bachmann mittlerweile mehr als 150.000 Windkraftanlagen mit Automatisierungskomponenten ausgestattet – das entspricht knapp einem Drittel aller weltweit installierten Windräder, so das Unternehmen.

Im Bereich der erneuerbaren Energien automatisierte das Unternehmen bislang unter anderem auch mehr als 6.000 Blockheizkraftwerke. Der maritime Bereich weist bis zu 20.000 automatisierte Schiffs- und Hafenanlagen auf. Bachmann beschäftigte zum Jahresende 538 Mitarbeitende.

Die Investitionen in Forschung und Entwicklung beliefen sich im Jahr 2023 auf einen zweistelligen Millionenbetrag. Expansionspläne gibt es unter anderem durch den Ausbau der Präsenz auf dem US-Markt und die Personalaufstockung der indischen Niederlassung.

Links:

www.bachmann.info

Für 2024 hält Bachmann trotz widriger Umstände am eingeschlagenen Kurs fest: So investiert das Unternehmen weiterhin stark in Innovation und seine globale Präsenz. Bild: Bachmann

Artikel per E-Mail versenden