Anzeige
Anzeige

Nachhaltiger Warnschutz

von am 10. Mai, 2021

CWS Workwear, Serviceanbieter für Arbeitskleidung, setzt bei der neuen Warnschutzkollektion CWS Alpha HighVis auf ein zu 100 Prozent ökologisches Gewebe. Gleichzeitig bietet die Kleidung UV-Schutz, ist weich und komfortabel und in verschiedenen Farbkombinationen erhältlich.

Die neue Warnschutzkollektion besteht aus dem umweltschonenden Gewebe Tecawork Ecogreen, das nach EPD zertifiziert ist. Die Fasern sind ein Gemisch aus Lyocell, gewonnen aus nachhaltigem Holzanbau, sowie aus recyceltem Polyester von PET-Flaschen. Wer auf nachhaltige Beschaffung setzt, erhält hiermit eine rundum nachhaltige Schutzkleidung für sein Team.

„Der ökologische Fußabdruck der Kleidung ist im Vergleich zu klassischem Baumwoll-Polyester-Mischgewebe deutlich kleiner. Der Wasserverbrauch bei der Herstellung sinkt damit um 95 Prozent, der Energieverbrauch um 45 Prozent“, erklärt Michael Stielow, Head of Product Management Workwear bei CWS.

Zudem sind deutlich weniger Chemikalien und Pestizide nötig. Das Gewebe sowie die Kleidung werden in Europa hergestellt. „Nach unserer Warnschutzkleidung mit Fairtrade-Baumwolle haben wir jetzt für jede Anforderung den passenden Warnschutz“, so Stielow.

Links:

www.cws.com

„Da Warnschutzkleidung vor allem bei Tätigkeiten im Freien getragen wird, bietet ein guter UV-Schutz zusätzlichen Schutz, insbesondere in den warmen Monaten. Wir haben daher bei der CWS Alpha HighVis einen UV-Schutzfaktor 40+ nach EN13758-2 im Gewebe“, erläutert Textilexperte Stielow. Bild: CWS

Artikel per E-Mail versenden