Anzeige
Anzeige

Schuler-Division Industry unter neuer Führung

von am 5. Dezember, 2023

Schuler-Geschäftsführer Frank Klingemann legt zum Jahresende die Führung der Division Industry nieder, weil er in den Ruhestand geht. Nachfolger wird Benjamin Fürst, der den Standort von Schuler in Heßdorf leitet und dies auch weiterhin tun wird. Die Leitung des Schuler-Standorts Weingarten, die bisher ebenfalls Frank Klingemann innehatte, übernimmt Service-Geschäftsführer Torsten Petrick zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben.

Schon bisher verantwortete Benjamin Fürst weltweit die Schuler-Produkte zur Automation der Pressen – wie etwa Bandanlagen und Transfers, aber auch Platinenschneidanlagen mit Presse oder Laserzelle. Ab dem 1. Januar 2024 sind es nun die gesamten mechanischen Folgeverbund-, Transfer- und Schmiedepressen, aber auch kleinere Anlagen zur Herstellung von Münzen, Elektroblechen für Motoren oder Gehäusen für Batterien.

Benjamin Fürst ist gelernter Anlagenmechaniker und hat sowohl seinen Meister als auch den Technischen Betriebswirt gemacht. Danach erwarb er berufsbegleitend nacheinander einen Master of Science in Strategie, Management und Technologie, einen Master of Business Administration und einen Master of Laws. Er arbeitet, abgesehen von einer kurzen, anderthalbjährigen Unterbrechung, seit 2011 bei Schuler in verschiedenen Führungspositionen.

Der künftige Leiter des Standorts Weingarten, Torsten Petrick, ist seit 2008 im Unternehmen und seit 2020 für den Schuler Service zuständig. Zuvor hatte er die Beschaffung des Unternehmens aufgebaut und geführt.

Der Schuler Service ist mit über 750 Beschäftigten weltweit vertreten, um Anlagen im Notfall nicht nur schnell wieder zu reparieren, sondern auch zu warten, zu modernisieren oder zu verlagern. Der Service vertreibt auch die digitalen Produkte von Schuler, wie etwa die kamerabasierte Werkzeugüberwachung „Visual Die Protection“ oder die Augmented-Reality-Lösung „Schuler Connect“.

Links:

www.schulergroup.com

„Frank Klingemann hat seit Anfang 2020 hervorragende Arbeit als Geschäftsführer, Divisionsleiter und Standortverantwortlicher geleistet“, erklärte Schuler-CEO Domenico Iacovelli. „Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute für seine neue Lebensphase. Für unsere Kunden und Beschäftigten ist es ein wichtiges Signal der Kontinuität, dass mit Benjamin Fürst (links) und Torsten Petrick (rechts) zwei erfahrene Schuler-Manager die Aufgaben von Frank Klingemann nahtlos übernehmen werden.“ Bild: Schuler

Artikel per E-Mail versenden