Anzeige
Anzeige

Spolchemie beauftragt Bilfinger

von am 10. November, 2022

Das tschechische Chemieunternehmen Spolchemie ist ein Hersteller von chemischen Grundstoffen sowie veredelten Chemikalien, darunter Chlor. Ein Nebenprodukt dieses Herstellungsprozesses ist Wasserstoff. Ziel der bei Bilfinger beauftragten Machbarkeitsstudie war die Bewertung einer besseren Nutzung von Wasserstoff bei einem gleichzeitigen Beitrag zum Erreichen der Nachhaltigkeitsziele des Chemieunternehmens.

Na, neugierig geworden? Hierbei handelt es sich um einen Beitrag aus einer Printausgabe der B&I Industrie-Zeitung.

Wenn Sie Interesse haben, die aktuelle Ausgabe zu lesen, st├Âbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Den oben genannten Artikel finden Sie dort auf Seite 5.

Links:

www.bilfinger.com

Eine Wasserstoffquelle ist die Chloralkali-Elektrolyse bei der Herstellung von Chlor. Der als Nebenprodukt anfallende Wasserstoff kann f├╝r den anschlie├čenden Transport auf Stra├če, Schiene oder in der Pipeline ges├Ąubert, gek├╝hlt und komprimiert werden. Bild: Spolchemie

Artikel per E-Mail versenden