Anzeige
Anzeige

Neues Hybrid-Lasermesssystem – zu sehen auf der AMB

von am 17. Juli, 2018
LC52-Digilog

Blum-Novotest zeigt auf der AMB 2018 in Stuttgart (18. bis 22.09.2018 in Halle 7, Stand A15) das neue LC52-Digilog. Hierbei handelt es sich um ein Hybrid-Lasermesssystem zur Werkzeugmessung und -überwachung in Dreh-Fräszentren.

Maschinenkonzepte, in denen mehrere Fertigungsverfahren vereint sind, erfordern für die Werkzeugeinstellung und -überwachung eine andere Konfiguration als reine Fräszentren. Während rotierende Werkzeuge hier schnell und sicher per Laser gemessen werden, empfiehlt es sich nicht-rotierende Werkzeuge taktil zu überwachen.

Der Grund hierfür liegt darin, dass bei stehenden Werkzeugen, wie Ausdrehwerkzeugen, für eine hochpräzise Messung eine zeitaufwändige Hochpunktsuche an der Werkzeugschneide erforderlich ist. Außerdem beeinflusst Kühlmittel die Prozessfähigkeit in diesem Fall stärker als es bei der Messung von rotierenden Werkzeugen der Fall ist. Eine schnelle berührende Messung von Drehwerkzeugen ist daher von Vorteil.

Winfried Weiland, Marketingleiter der Blum-Novotest, erläutert: „Der neue LC52-Digilog vereint die Vorteile der berührungslosen, digilogen Messung mit denen der taktilen Messung per Messtaster in einem kompakten Gerät.“

Links:

www.blum-novotest.com

Das kompakte Hybrid-Lasermesssystem ist für Kombinationsmaschinen Drehen/Fräsen geeignet. Rotierende Werkzeuge werden per Laser, nicht rotierende mit dem adaptierten Messtaster gemessen. Bild: Blum-Novotest

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden