Anzeige
Anzeige

Flir One Edge – jetzt bei Conrad

von am 26. Oktober, 2023

Die neue Wärmebildkamera von Flir arbeitet mit IOS- und Android-Smart-Geräten zusammen und überträgt die Bilder direkt in die Cloud. Sie ist nun bei Conrad erhältlich.

Mit ihrer drahtlosen Konnektivität punktet die Flir One Edge, die jetzt auf der Conrad Sourcing Platform erhältlich ist: Unabhängig von Betriebssystem und Netzbetreiber verbindet sich die Kamera nämlich mit Smartphones und Tablets jeder Größe und überträgt die gemachten Aufnahmen auf den jeweiligen Bildschirm. So können aus sicherer Entfernung von bis zu fünf Metern die Wärmebilder betrachtet und gesteuert werden.

Angeklipst am Smartphone wird aus den beiden Geräten eine Einheit, die bequem einhändig bedient werden kann. So bleibt die zweite Hand für das Bedienen von Maschinen oder das Erstellen von Notizen frei.

Einen weiteren Pluspunkt stellt die Flir One App dar, welche die thermische Analyse der Bilder ermöglicht. Sie stellt außerdem nahtlos eine Verbindung mit der Flir Ignite Cloud her, was die Auswertung und Beurteilung der Bilder für alle Mitarbeitenden erlaubt.

Zur Technik: Flir MSX (Multi-Spectral Dynamic Imaging) sorgt bei diesem Modell für scharfe Bilder mit einer thermischen Auflösung von 80 × 60 (4.800 Pixel). Und das in einem Temperaturbereich von minus 20 Grad Celsius bis plus 120 Grad Celsius. Darüber hinaus ist die Kamera vor Stürzen aus bis zu zwei Metern Höhe und vor Spritzwasser nach IP54 geschützt.

Links:

Weitere Informationen gibt es hier.

Wärmebildkameras eignen sich für die Inspektion und Fehlersuche bei Anlagen und Maschinen. Auch im Baugewerbe gibt es eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. Dank ihrer Kompaktheit lassen sich mit der neuen Flir One Edge auch schwer zugängliche Areale inspizieren. Bild: Flir

Artikel per E-Mail versenden