Anzeige
Anzeige

Jetzt bewerben für den Deutschen Arbeitsschutzpreis

von am 23. Januar, 2019
Die Preistraeger des Deutschen Arbeittschutzpreises 2017

Am 5. November 2019 wird im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung wieder der Deutsche Arbeitsschutzpreis auf der Fachmesse A+A 2019 in Düsseldorf vergeben. Die Bewerbungsfrist läuft bereits.

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis ist Teil der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA). In der GDA führen das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), der Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) ihre Aktivitäten rund um den betrieblichen Arbeitsschutz zusammen. Sie richten gemeinsam den Deutschen Arbeitsschutzpreis aus.

In fünf Kategorien werden 2019 vorbildlich entwickelte und gelebte Lösungen prämiert: von weitreichenden Managementlösungen über kreative und innovative Lösungen auf Betriebsebene, von verhaltens- und verhältnisändernden Maßnahmen bis hin zu Maßnahmen, die Schutz, Sicherheit und Gesundheit des Einzelnen betreffen.

Erstmals stiftet die A+A im Rahmen des Deutschen Arbeitsschutzpreises auch einen Sonderpreis für innovative Konzepte und Lösungen von internationalen Start-up-Unternehmen.

Bewerben kann man sich online noch bis zum 1. März 2019. Insgesamt gibt es Preisgelder im Wert von 50.000 Euro zu

gewinnen.

Links:

www.deutscher-arbeitsschutzpreis.de

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis gilt als große, branchenübergreifende Auszeichnung für vorbildhafte technische, strategische, organisatorische und kulturelle Lösungen rund um die Themen Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Bild: DGUV/Stephan Floss

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden