Anzeige
Anzeige

Spie erwirbt WirliebenKabel

von am 17. Mai, 2021

Mit dem Erwerb der WirliebenKabel-Gruppe stärkt der Dienstleister seine Expertise im Breitbandausbau in Deutschland.

WirliebenKabel hat seinen Sitz in Zeulenroda-Triebes in Thüringen und ist an zehn weiteren Standorten in ganz Deutschland präsent. Im Jahr 2020 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 130 Mitarbeitern einen Umsatz von 25 Mio. Euro.

Durch den Zuwachs von WirliebenKabel kann Spie künftig seine Dienstleistungen in den Bereichen Glasfaserbreitbandausbau bis zum Endkunden (FttX) und Infrastruktur weiter vertiefen und als Generalunternehmen umfangreiche Glasfaser­ sowie Infrastrukturprojekte in ganz Deutschland von der Planung, über die Kabelverlegung bis zur Dokumentation aus einer Hand anbieten.

Der Geschäftsführer Hermann Hertling-Greifeneder von WirliebenKabel betont: „Als Spie werden wir ein noch breiteres Leistungsspektrum anbieten können und unsere Dienstleistungen mit und für unsere Kunden zukunftsorientiert weiterentwickeln. Wir freuen uns auf die Zukunft mit den rund 45.500 neuen Kollegen an unserer Seite.“

Links:

https://spie.de/

www.wirliebenkabel.de

FttX (Fiber to the x) ist ein Oberbegriff für eine Breitbandnetzwerkarchitektur, die Glasfaser verwendet, um die gesamte oder einen Teil der lokalen Schleife bereitzustellen, die für die Telekommunikation auf der letzten Meile verwendet wird. Bild: Chaitawat Pawapoowadon auf Pixabay

Artikel per E-Mail versenden