Anzeige
Anzeige

Sichere Filtergehäuselösung

von am 15. April, 2019
Camsafe

Die Raumluft ist in vielen Branchen von besonderer Bedeutung. Das erfordert eine entsprechend leistungsfähige reinraum- und klimatechnische Ausstattung. Denn der zirkulierende Luftstrom erfüllt mehrere Aufgaben: Zur Versorgung der Produktionshallen mit Frischluft muss die dafür angesaugte Zuluft gefiltert werden. Zugleich gilt es die verbrauchte und gegebenenfalls durch Schadstoffe belastete Abluft abzutransportieren und zu reinigen.

Einsetzen lassen sich hierfür die Camsafe Gehäuse von Camfil. Diese können mit Partikel- oder Molekularfiltern ausgestattet werden. Dank einer Schnellverschluss-Vorrichtung wird die Dichtung des Filters gegen die Aufnahmefläche gepresst. Der neu eingesetzte Filter wird dabei mithilfe einer automatisch nachspannenden Anpressvorrichtung in eine dicht sitzende Position gebracht.

Miteinander kombiniert sind auch mehrstufige Systeme realisierbar, die Volumenströme von bis zu 24.000 Kubikmetern in der Stunde filtern.

Die Außenflächen in der Standardausführung sind aus zwei Millimeter starkem Stahlblech gefertigt und mit dekontaminierbarem Epoxidharz im Farbton Reinweiß (RAL 9010) beschichtet oder bestehen aus Edelstahl (CrNi-Stahl).

Links:                          

www.camfil.com

Die gasdicht geschweißten Gehäuse bieten Sicherheit, wenn es um die Abscheidung radioaktiver, toxischer oder bakterieller Partikel und Gase geht. Ihre Einsatzfelder sind deshalb beispielsweise Laboratorien, Kliniken (Operationsräume) oder Pharmabereiche. Bild: Camfil

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden