Anzeige
Anzeige

Kennzeichnungsfreier Breitbandreiniger

von am 10. Januar, 2020

Speziell für die Wisag Industrie Service Gruppe hat der Chemiekonzern Stockmeier Chemie nun den Reiniger Leraclen W1 entwickelt. Dieser entfernt laut Hersteller selbst hartnäckigsten Schmutz und erweist sich dank seiner kennzeichnungsfreien Rezeptur gleichzeitig als schonend für die Umwelt.

„Wir haben uns eine kennzeichnungsfreie Rezeptur gewünscht, die trotzdem eine hohe Reinigungsleistung erzielt und in der Lage ist, stärkste Verschmutzungen zu lösen“, erklärt Thomas Kroeger, Niederlassungsbereichsleiter der Wisag Produktionsservice in Bielefeld, und ergänzt: „Für unsere Arbeit ist wichtig, dass auch empfindliche Flächen zuverlässig von Öl und Fett befreit werden.“

Ein kennzeichnungsfreier Reiniger, der die Anforderungen des Industriedienstleisters erfüllen konnte, fehlte noch im Sortiment von Stockmeier Chemie – die Geburtsstunde von Leraclen W1. „Wir waren in den Entwicklungsprozess der Rezeptur eingebunden“, erinnert sich Thomas Herrmann, Serviceleiter der Wisag Produktionsservice in Bielefeld.

So wurden beispielsweise am Originalschmutz vor Ort die ersten Reinigungsversuche durchgeführt. Darauf basierend wurde die Rezeptur angeglichen und finalisiert. Nachdem die innerbetrieblichen Systematiken der Produktionsfreigaben durchlaufen waren, konnten die Mitarbeiter der Wisag im April 2019 mit dem neuen Reiniger loslegen.

„Seither nutzen wir Leraclen W1 zur technischen Reinigung von Maschinen, Hallenböden oder Wänden und sind wirklich begeistert“, freut sich der Serviceleiter.

Links:

www.wisag.de

Aufgrund der hohen Zufriedenheit soll sich der Einsatz von Leraclen W1 zukünftig nicht nur auf Bielefeld beschränken, sondern auf andere Standorte der Wisag Produktionsservice ausgeweitet werden. Bild: Wisag

Artikel per E-Mail versenden