Anzeige
Anzeige

METAV auf Juni verschoben

von am 14. Januar, 2022

Die internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung wird von März auf Juni 2022 verschoben. Dies gab der Veranstalter am Mittwochabend bekannt. Als neuer Termin wurde vom Messeveranstalter der 21. bis 24. Juni festgelegt.

Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des METAV-Veranstalters Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW), erklärt: „Die Corona-Pandemie verläuft leider durch die Omikron-Variante weiterhin sehr dynamisch mit signifikant steigenden Fallzahlen. Die damit verbundene schwierige und unsichere Planungssituation hat uns dazu bewogen, die METAV 2022 in den Juni dieses Jahres zu verschieben.“

Die frühzeitige Entscheidung solle dazu beitragen, weitere Kosten zu vermeiden und Planungssicherheit für die Aussteller zu schaffen, so Schäfer weiter: „Wir stehen mit unseren Ausstellern kontinuierlich im Austausch und wissen, dass die Verschiebung von einer breiten Mehrheit mitgetragen wird. Der neue Termin im Juni findet große Zustimmung.“

Links:

www.metav.de

Die METAV 2022 findet nun vom 21. bis 24. Juni in Düsseldorf statt. Sie zeigt das komplette Spektrum der Fertigungstechnik. Schwerpunkte sind Werkzeugmaschinen, Werkzeuge, Zubehör, Messtechnik, Oberflächen- und Computertechnik für die Metallbearbeitung, Software, Maschinen und Systeme für die additive Fertigung, Produktionssysteme und Komponenten für die Medizintechnik. Zusätzlich stellt die Messe in vier Areas spezifische Lösungen zu den Themen Additive Manufacturing, Medical, Moulding und Quality heraus. Bild: VDW

Artikel per E-Mail versenden