Anzeige
Anzeige

Piepenbrock reinigt bei Boehringer Ingelheim

von am 28. Januar, 2021

Bereits seit Oktober ist Piepenbrock für die Unterhaltsreinigung bei der Boehringer Ingelheim Pharma GmbH verantwortlich. Eine besondere Herausforderung ist dabei, neben dem hohen Qualitätsstandard, die Koordination der Reinigung in den zahlreichen Einzelgebäuden auf dem Betriebsgelände.

Rund 50 Mitarbeiter des Dienstleisters sind bei Boehringer Ingelheim im Einsatz und sorgen täglich für Sauberkeit. Neben den Verwaltungs- und Gemeinschaftsgebäuden gehören auch Werkstätten, das Quality Control Center und das Kraftwerk zum Einsatzbereich. Insgesamt reinigt Piepenbrock 38 Gebäude von Boehringer Ingelheim.

„Sowohl das weitläufige Gelände als auch die Qualitätsanforderungen waren wichtige Schwerpunkte bei der Planung und Konzeption. Und das hat sich für beide Seiten gelohnt: Nicht nur der Start, auch die weitere Umsetzung des Auftrags läuft reibungslos. Das macht uns schon ein wenig stolz“, so Torsten Bosch, Niederlassungsleiter bei Piepenbrock und für den Auftrag verantwortlich. „Dabei war und ist uns sehr wichtig, die individuellen Gegebenheiten und Wünsche des Auftraggebers optimal zu berücksichtigen“, ergänzt er.

Dazu zählt auch der hohe Schulungsbedarf des Pharmaunternehmens: Alle Reinigungskräfte müssen regelmäßig interne Seminare zu Verhaltens- und Hygienerichtlinien absolvieren. „Wir als Pharmaunternehmen haben höchste Ansprüche an die Sauberkeit und Hygiene an unseren Standorten“, sagt Markus Bloch, Head of Service Germany bei Boehringer Ingelheim, „daher kommt der Reinigung auch eine extrem wichtige Funktion zu.“

Zusätzlich zu einem professionellen Konzept inklusive eines digitalen Qualitätsmanagementsystems überzeugte Piepenbrock bei der Auftragsvergabe mit seiner nachhaltigen Ausrichtung.

Links:

www.piepenbrock.de

In puncto Nachhaltigkeit profitieren beide Unternehmen von Synergieeffekten: Für die teils langen Wege auf dem Betriebsgelände nutzen die Reinigungskräfte E-Fahrzeuge. Zusätzlich pflanzte Piepenbrock als Zeichen der nachhaltigen Zusammenarbeit im Namen von Boehringer Ingelheim anlässlich des Auftragsstarts 188 Bäume im unternehmenseigenen Forst Rheinshagen in Brandenburg. Bild: Piepenbrock

Artikel per E-Mail versenden