Anzeige
Anzeige

Ruwac baut Schulungszentrum

von am 20. Juli, 2018
Ruwac-neubauten

Insgesamt investiert Ruwac mehr als sechs Millionen Euro für den Ausbau von Produktion und Büroflächen. Nach der Fertigstellung der 1.600 Quadratmeter großen Versandhalle im Januar hat nun der zweite Bauabschnitt in Melle begonnen. Derzeit entsteht auf dem Firmengelände ein neues Schulungszentrum. Ab Herbst wird dann die Verwaltung deutlich vergrößert.

Seit März läuft der zweite Abschnitt mit dem Bau des Schulungszentrums. Axel Runge, geschäftsführender Gesellschafter von Ruwac, erklärt: „Wir können hier eine Penthouse-Wohnung auf dem Firmengelände einbeziehen.“ Sie wird entkernt und zu einem Schulungsbereich umgebaut, der sich unmittelbar an die Produktionsgebäude anschließt.

Damit hat Ruwac künftig die Möglichkeit, Veranstaltungen zum Themenbereich Saugen und Absaugen in eigenen Räumlichkeiten durchzuführen. Dazu gehören Schulungen für die eigenen Außendienstmitarbeiter und Servicetechniker in Deutschland und für die internationalen Vertretungen, aber auch für Anwender und Experten aus verschiedenen Bereichen in der Industrie.

Axel Runge: „Wir sind in vielen Bereichen unterwegs, in denen komplexe Regelwerke zu beachten sind und der Einsatz von Saugern und Absauganlagen besondere Sorgfalt erfordert. Dazu gehören u.a. der Gas- und Staubexplosionsschutz, die Absaugung von Faserverbundwerkstoffen und die Lebensmittelproduktion. Mit dem Schulungszentrum schaffen wir die räumlichen Voraussetzungen, die Anwender über die Rahmenbedingungen in diesen Anwendungsbereichen und über die Technik unserer Anlagen zu informieren.“

Links:

www.ruwac.de

Schritt für Schritt erweitert das Unternehmen die Produktion und Verwaltung. Bild: Ruwac

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden