Anzeige
Anzeige

Zug um Zug zur modernen Instandhaltung

von am 18. April, 2024

Die Deutsche Bahn betreibt knapp 400 ICEs in Deutschland. Einige davon sind bereits seit 1991 im Einsatz. Seit 2020 werden die Züge in 50 Werken deutschlandweit auf Vordermann gebracht. Dabei sticht ein Werk im Norden Deutschlands besonders hervor: Neumünster in Schleswig-Holstein. Das Team hat unter der Initiative des Fertigungsingenieurs Carsten Wolfgramm dort eine 3D-Druckwerkstatt speziell für die Instandhaltung aufgebaut. Ein Blick hinter die Kulissen.

Na, neugierig geworden? Hierbei handelt es sich um einen Beitrag aus einer Printausgabe der B&I Industrie-Zeitung.

Wenn Sie Interesse haben, die aktuelle Ausgabe zu lesen, stöbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Diesen Artikel finden Sie auf Seite 13.

Links:

https://formlabs.com/

Die Deutschen Bahn setzt bei der Modernisierung der ICEs auf den 3D-Druck. Schließlich können einige Komponenten nicht mehr geliefert werden. Hier sind die im additiven Verfahren hergestellten Ersatzteile eine clevere Alternative. Bild: Formlabs

Artikel per E-Mail versenden